PayPal Holdings, Inc. ist ein amerikanisches Unternehmen, das ein weltweites Online-Zahlungssystem betreibt, das Online-Geldtransfers unterstützt und als elektronische Alternative zu traditionellen Papiermethoden wie Schecks und Zahlungsanweisungen dient. PayPal Business Model bedient als digitales Fintech, Unternehmen und auch Verbraucher die dessen einfachen Bezahldienst im Internet nutzen. Heutzutage erreicht PayPal über 202 Länder, 25 Währungen und mehr als 392 Millionen Nutzer (Stand Q1-2021 auf der ganzen Welt. Das Geschäftsmodells ist damit 2-Seitig ausgelegt

Was du über PayPal wissen solltest | PayPals Geschichte:

Die Geschichte von PayPal ist eng mit Namen wie Elon Musk, Peter Thiel , eBay , oder auch der Gausebeck-Levchin-Test  verbunden. Im Dezember 1999, gründete Elon Musk die Firma X.com, die ein Online-Bezahlsystem via E-Mail entwickelte. Ebenfalls wurde im Dezember 1998 die Firma Confinity Max LevchinPeter Thiel  gegründet für Bezahlmethoden und Kryptografie für den Palm Pilot. PayPal ist ähnlich wie Amazon eines der frühen digitalen Plattformunternehmen das noch heute unsere Art zu Bezahlen bestimmt

Damals entwickelten sich Confinity und X.com, als starke Konkurenten, aber anstatt um den Markt zu kämpfen, fusionierten beide im Jahr 2000 und übernahmen so die noch recht junge die Branche des digitalen Zahlungsverkehrs zuerst in den USA. Der Vorteil des Geschäftsmodells von PayPal war die Nutzung der Leitwährung Dollars als Tauschwährung und der E-Mail als einfaches Übertragungsmedium. Jeder Kunde konnte einfach online ein Konto eröffnen und entweder Geld einzahlen oder es mit einem Bank- oder Kreditkartenkonto verknüpfen. Besonderheit in den USA war/ist die Beliebtheit von Schecks – die in der Form natürlich nicht Onlinetransaktionen geeignet waren. Das PayPal Geschäftsmodell bot hier eine einfach Lösung an.  Im Gegensatz dazu wurde zum Beispiel in Deutschland seit langem eine Rechnung meistens per Überweisung ausgeglichen. 

2001 wuchs PayPal auf neun Millionen Nutzer und über 120.000 Transaktionen pro Tag. Mit diesen Zahlen ging PayPal im Jahr 2002 an die Börse und wurde Im Oktober 2002 wurde PayPal dann von eBay für 1,5 Milliarden Dollar erworben. Ab Februar 2004  gibt  es  eine deutschsprachige PayPal-Website. Juli 2007 hat PayPal in Europa eine Banklizenz erhalten. PayPal hatte sich Mitte 2015 von eBay losgelöst, nachdem der Online-Marktplatz den Online-Zahlungsdienst im Jahr 2002 für zunächst 1,5 Mrd. US-$ übernommen hatte. Seit Mitte 2015 ist PayPal jedoch als selbständige Firma an der Börse notiert. Dennoch war PayPal nach wie vor eng mit eBay verbandelt. 

Hauptsitz : San Jose

Land: Kalifornien

Gebiet: USA

Gründungsdatum: 1998

Typ: Privat

Sektor: Technologie

Kategorien: Finanzdienstleistungen

Webseiten zu PayPal

Was PayPal sprachlich bedeutet und woher der Begriff stammt

Tatsächlich ist die Antwort darauf einfach. Denn “PayPal” basiert auf “pen pal”, was auf Deutsch “Brieffreund” bedeutet. Daher ist ein “pay pal” sowas wie ein “Bezahlfreund”. Das PayPal Business Model ist quasi Teil des Namens geworden.

Welche Produkte &  Services bietet PayPal?

Für welches Problem bietet PayPal eigentlich eine Lösung an? Das ist die Frage hinter dem Geschäftmodell von PayPal beziehungsweise einer jeden Firma wenn am die Geschäftsaktivitäten mit dem Business Canvas untersucht.

  • Wenn du einige Jahrzehnte zurückdenkst, war das Versenden von Geld, auch ins Ausland ein Problem. Und PayPal bot eine revolutionäre Lösung, indem es die Transaktionen auf eine viel einfachere und billigere Weise als andere Finanzunternehmen ermöglichte. Ideal für die junge Welt des eCommerce und Plattformen wie eBay.
  • Ohne PayPal wurden vorallem Schecks und Zahlungsanweisungen zum Beispiel über  den U.S. Postal Service bezahlt , was zu Verzögerungen bei der Lieferung der Produkte und der Einlösung der Schecks führte.
  • PayPal ist ein Online-Zahlungsdienst, der Privatpersonen und Unternehmen sichere, schnelle und einfache Zahlungen ermöglicht.Die Idee des PayPal Business Model und von den Gründer war sowohl einfach als auch effizient – Kunden davon zu überzeugen, ihre E-Mails, Bank- und Kreditkarteninformationen im Gegenzug für schnelle, kostengünstige Zahlungen zu teilen. Kleine Unternehmen, Online-Händler und Verbraucher meldeten sich schnell an. 

Was PayPal seinen alles Kunden anbietet

  • Digital wallet:: Mit Hilfe der eigene PayPal-ID und Passwort kannst du einfach einkaufen und Geld überweisen. Die Details deiner Debit- und Kreditkarten oder deines Bankkontos sind sicher im PayPal-Konto hinterlegt.
  • Mit einem Tastendruck bezahlen: Die PayPal-Technologie ermöglicht es Dir, Anmeldedaten auf deinem Gerät zu speichern, so dass du auf Websites einkaufen kannst und mit einem Klick bezahlen kannst.
  • Geldtransfer: Einfach Geld in mehr als 200 Länder und über 100 Währungen überweisen, sowohl zu und von einem Bankkonto oder einem PayPal-Konto. Privat und Geschäftlich
  • Debitkarte: Es gib auch eine PayPal-Debitkarte , diese funktioniert wie die einer anderen Kreditkarte, so dass Sie damit einkaufen (online oder offline).
  • Kredit, Ratenzahlung: ein täglich fälliges Darlehen mit einer vergleichbaren Gebühren wie bei einer Bank
  • Payment Gateway : Mit einem Geschäftskonto können Sie online und offline verkaufen und Zahlungen über PayPal empfangen

Welche Geschäftsbereiche, Marken und Firmen gehören zu PayPal?

PayPal hat eine Reihe von Akquisitionen in der Vergangenheit unternommen, um sich seine Position im Bereich digitale Zahlungsanbieter zu sichern.

PayPal Business Model mit einem Business Canvas erklärt

Die 9 Segmente des Business Canvas von PayPal

Kundensegmente

  • Da PayPal eine zweiseitige Plattform ist, gibt es zwei Kundensegmente. Verbraucher und Händler. Verbraucher sind die Personen, die einkaufen, Geld senden und empfangen. Händler sind die Unternehmen, die Zahlungen akzeptieren, sowohl online als auch offline. Ausserdem gibt es noch das Segement der Partner , zum Beispiel Kreditkartenanbieter.

    Nutzen-Versprechen

    • Einfachheit, schnell, Sicherheit bei Zahlungen , eine vertrauenswürdige Marke und globale Reichweite.

    Kunden-Beziehung

    • Obwohl PayPal eigentlich ein Self-Service ist das wenig direkte Interaktion mit dem Unternehmen braucht, beschäftigt man einige tausend  Mitarbeiter im Kundenservice. Käufer- und Verkäuferschutzprogramme haben dort meist einen Beziehung  um Zufriedenheit und Vertrauen auf beiden Seiten zu gewährleisten.

    Vertriebs-und Kommunikationskanäle

    • Der Hauptkanal ist sicher die  Website von Paypal,zunehmend auch die App über die der Kunde die meisten Transaktionen abwickelt. Darüber hinaus gibt es die Paypal-Mobil-App sowie Venmo und Xoom, zwei Tochterunternehmen für mobile Zahlungen.

    Einnahmequellen

    • Die Einnahmen kommen hauptsächlich aus Transaktionsgebühren. Es gibt aber mittlerweile auch ein Kreditgeschäft

    Schlüssel-Aktivitäten

    • Hauptsächlich Plattformmanagement zwischen drei Parteien: Verbraucher, Händler und Banken, sowohl für seine Website als auch für seine mobile App. Und natürlich auch Support und Marketing um mehr Anbieter auf die Plattform zu bekommen

    Schlüssel-Ressourcen

    • Seine globale Technologieplattform, Finanzierung und Personal.

    Schlüssel-Partner

    • Banken, Zahlungsabwickler, Softwareentwickler – eBay spielt immer noch eine wichtige Rolle

    Kostenstruktur

    Womit PayPal sein Geld verdient

    • Für Privatpersonen erhebt PayPal eine Gebühr, die sich je nach Land ändert, jedes Mal, wenn Sie online Geld senden und empfangen. Diese Gebühr wird auf den Betrag berechnet, der mit einer Debit- oder Kreditkarte oder einem PayPal-Guthaben gesendet wird. Beim Empfang von Zahlungen aus verschiedenen Ländern erhebt PayPal Gebühren, die neben der internationalen Zahlungsgebühr auch Kosten für die Währungsumrechnung beinhalten – die Gebühren variieren auch je nach Währung.
    • Für Geschäftskonten zahlen Händler, die PayPal für Online-Verkäufe nutzen, eine Gebühr den sie zum Verkauf erhalten. PayPal Payments Pro ist ein vollständig anpassbares Zahlungssystem, mit dem Sie alle gängigen Kredit- und Debitkarten, PayPal und PayPal Credit akzeptieren können die aber zusätzliche Gebühren kosten. Payflow ist das Gateway, das Händler in ihre Websites integrieren können.
    • Gebühren für Geld Abhebungen. Wenn man einen den Betrag abheben möchte berechnet PayPal Gebühren.Außerdem erhebt das Unternehmen jedes Mal eine Gebühr, wenn Sie Geld mit Ihrer Debitkarte abheben.
    • Verzinsung , das bei PayPal eingezahlte Geld wird in liquiden Anlagen deponiert, die Zinsen als Ertrag liefern. Ebenfalls zahlen Sie Zinsen wenn Sie ihr PayPal Konto Kredit (bis 99US) länger als 6 Monate in Anspruch nehmen
    • Partner-Lösungen: PayPal bietet einige Shop Lösungen in Verbindung mit Xero und Woo Commerce an, und das Unternehmen verdient eine Partnerprovision daran.
    • Beteiligungen & Töchterunternehmen . PayPal besitzt andere Unternehmen, wie Braintree, Xoom und Venmo, die dem Unternehmen Wert und Einnahmequellen hinzufügen.
    PayPal Geschäftsmodell - JPG Business Model Canvas Beispiel

    Das Business Model Canvas von PayPal als Powerpoint und PDF.

    Du kannst die Powerpoint hier runterladen und als eigene Vorlage für deine Business Canvas benutzen. Du kannst aber auch in unserem Download und Vorlagen Bereich eine der vielen Business Model Canvas Vorlagen kostenlos nutzen.

    PayPal-BMC als pptx zum Download


    PayPal-BMC als PDF zum Download

    Alternatives Business Model Canvas PayPal

    PayPal-BMC Alternativ Darstellung als JPG  zum Download

    PayPal Business Model Canvas Alternative Darstellung